AHa Theater 

Liebe Besucher*innen des AHa Theaters

Wie Sie vielleicht bereits den Medien entnehmen konnten, gilt ab Montag dem 13. September 2021 eine Zertifikatspflicht für gewisse Bereiche des Alltags. Davon betroffen ist auch unser Theater bzw. unsere Aufführungen.

Konkret bedeutet dies, dass die Aufführungen vom kommenden Wochenende (10./11./12.9.) noch wie geplant OHNE Zertifikat - dafür MIT Maskenpflicht - durchgeführt werden.

Für die Aufführungen der zwei anderen Wochenenden (17./18./19./24./25.9.) gelten die GGG-Regeln (geimpft, getestet, genesen). Dies wird zu Einlasskontrollen führen, für welche Sie ein Zertifikat mit einem QR-Code (digital oder auf Papier) und einen Lichtbildausweis (z.B.: Identitätskarte/ Pass) benötigen werden.

Haben Sie schon Plätze gebucht und möchten Sie nun aufgrund der neuen Bestimmungen eine andere Vorstellung besuchen? Dann bitten wir Sie die Umbuchung an folgender Mailadresse zu kommunizieren: info@aha-theater.ch

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und einen unterhaltsamen Abend!

Die AHa-Crew 2021

Hier geht es zur Anmeldung für die Aufführungen 2021. 

 

AHa? - AHa!

"AHa" werden einige sagen, wenn sie erfahren, dass AHa "Andreashaus" bedeutet. Das AHa Theater ist eine anno 1997 gegründete Laientheatergruppe. Als 1996 der in Pension gehende Pfarrer Samuel Preiswerk mit einem Sketch verabschiedet wurde, kam die Idee auf, mit dem ad-hoc-Ensemble eine Theatergruppe zu gründen. Das erste Stück, "Der Köbu het gwunne", fand ein zahlreiches Publikum. Seither ist jedes Jahr ein neues Stück eingeübt und auf der "Heimbühne" im Andreashaus, aber auch auswärts, aufgeführt worden.